Sonntag, 27. März 2016

Görlitz - Deutschlands östlichst gelegene Stadt

Görlitz - die östlichste Stadt Deutschlands besteht eigentlich aus Görlitz und Zgorzelec, der polnischen Partnerstadt, die durch die Neiße getrennt und über die Altstadtbrücke zu erreichen ist. Nach dem 2. Weltkrieg getrennt (Oder-Neiße Linie, hätt' ich doch in Geschichte nur aufgepasst :-() haben sich die Schwesterstädte doch sehr unterschiedlich entwickelt (vor allem seit der Wiedervereinigung) Während Görlitz vor restaurierten Prachtbauten nur so strotzt, ist das Spektakulärste Zgorzelec wohl die Leuchtreklamen zu den Zigarettenläden. 

Wilhelmsplatz


Postplatz
Altes Postamt
Frauenkirche
Der Dicke Turm am Marienplatz
Blick auf Reichenbacher Turm vom Obermarkt aus
Obermarkt mit Dreifaltigkeitskirche
Kaisertrutz am Demianiplatz
Jugendstilkaufhaus
Obermarkt
vorm Weihnachtsshop
Brüderstraße mit Schönhof und altem Rathaus

Brüderstraße mit altem Rathaus
Schwarze Straße
Neptunbrunnen am Untermarkt
Untermarkt mit altem Rathaus
Ratsapotheke und -café am Untermarkt 
Neiße mit Blick auf Peterskirche
Neiße-Ufer in Zgorzelec mit Peterskirche im Hintergrund
Neiße-Ufer in Zgorzelec mit Peterskirche

Frankenurlaub Mai 2018

Nachdem ich im November 2016 ja schon angedeutet hatte , bei schönem Wetter  nach Franken   zurückzukehren, setzten wir unseren Vorsatz vom ...