Freitag, 30. September 2016

Budapest - Hot Spot in Ungarn

Budapest war ich noch nie - dem wollte ich im September Abhilfe schaffen. Ab Karlsruhe Baden-Baden mit Wizz-Air für 35 Euros H/R-Flug zu erreichen, auch mit dem Gepäckaufpreis von 40 Euros für ein größeres Handgepäckstück noch ein echtes Schnäppchen. Von Wizz-Air hatte ich eh noch ein kleines Plus, da die mir für meinen auf der Danzig Reise geschrotteten Koffer 160 Euro erstattet hatten - mit solchen Kunden ist das Überleben echt schwer.....

Eigentlich hatte ich vor, einen Tagestrip nach Bratislawa in der Slowakei zu unternehmen. Aber der Reiseführer dieser Stadt sprach mich wenig an, so dass ich sieben Tage in Budapest blieb, allerdings mit gesplitteter Unterkunft über Air BnB: Drei Nächte bei Martina und vier Nächte bei Istvan. Martina's Wohnung lag direkt an der vielbefahrerenen Rákóczi Straße. Zentral zwischen drei Metrostationen gelegen einerseits, andererseits aber recht laut, da das Zimmer zur Straße hin ausgerichtet war. Aber Martina war nett, die Altbauwohnung sehr sauber, für drei Nächte absolut i.O., wenn auch die Matratze viel zu weich war. Istvans Appartment direkt an der Metrostation Lehel Platz gelegen war großzügig mit moderner Einrichtung, schon eine Ecke besser als meine erste Unterkunft. 

Öffentlicher Nahverkehr in Budapest ist mit der Wochenkarte zu 18 Euro echt preiswert, die Stationsnamen in ungarisch natürlich ungewöhnlich, aber ich habe mir für 28 Euro noch zwei Tage im Hop On Hop Off Bus gegönnt. Mit dabei sind auch Boots- und Nachtfahrten - wie immer eine lohnende Sache, um einen ersten Überblick über die Stadt zu kriegen.

Budapest ist eine schöne Stadt, aber Danzig, Tallin und Prag haben mir wesentlich besser gefallen. Vielleicht waren einfach meine Erwartungen zu groß, die Hitze von jeden Tag 30 Grad und mehr ist auch nicht gerade ideal für eine Städtereise aber ich habe einfach den Flair dieser Stadt vermisst. Viel Verkehr, ständiges Martinshorn-Getute und ein hektischer Eindruck haben mich etwas enttäuscht. Aber sehenswert sind die beiden Stadtteile Buda und Pest allemal: 



















Frankenurlaub Mai 2018

Nachdem ich im November 2016 ja schon angedeutet hatte , bei schönem Wetter  nach Franken   zurückzukehren, setzten wir unseren Vorsatz vom ...